Schuheinlage Drucksensoren
© Fraunhofer ISC

Schuheinlagen mit Drucksensoren zur Erfassung des Gangbildes und von Überbelastungen

Schuheinlage Drucksensoren
© Fraunhofer ISC
Elastische Schuheinlage auf Basis von dielektrischen Elastomeren.

Durch die Erfassung des Gangbildes und der maximalen Belastung nach Knie- oder Hüftoperationen können Schuheinlagen mit Drucksensoren die Therapie deutlich unterstützen.

Die extrem weichen und dünnen Drucksensoren auf Basis von dielektrischen Elastomeren werden an drei Stellen (Ferse und Ballen) in elastische Schuheinlagen integriert. Ziel der Entwicklung sind robuste und sehr kostengünstige (orthopädische) Schuheinlagen mit der minimalsten Anzahl an Sensoren, um sie Patienten in ihrer Reha-Phase mitgeben zu können.

Die Daten können drahtlos an ein Smartphone geschickt werden, um dem Nutzer vor aktuellen Überlastungen zu warnen und Langzeitdaten telemedizinisch zu verwerten.   

 

Mehr über textilintegrierte elastische Sensoren und Aktoren (englisches PDF)