Projekt SPARTACUS

Intelligente Sensoren für zukünftige Schnellladebatterien

EU-Projekt SPARTACUS
© Fraunhofer ISC

Schnelleres Aufladen, längere Stabilität der Leistung nicht nur bei Elektrofahrzeugen, sondern auch bei Smartphones und anderen batteriebetriebenen Produkten. Was heute noch nach Science-Fiction klingt, könnte in Zukunft machbar sein, nicht zuletzt dank der Innovationen, die das kürzlich gestartete Forschungsprojekt "Spartacus" erreichen will. Durch den Einsatz fortschrittlicher Sensoren und Zellmanagementsysteme will "Spartacus" die Ladezeiten um bis zu 20 % reduzieren, ohne die Zuverlässigkeit und Lebensdauer der Batterien zu beeinträchtigen. Die Europäische Union finanziert "Spartacus" als Teil der Forschungsinitiative "Batterie 2030+".

 

SPARTACUS, die Abkürzung steht für "Spatially resolved acoustic, mechanical and ultrasonic sensing for smart batteries". Ziel des SPARTACUS-Projekts ist die Entwicklung einer multifunktionalen Sensor-Array-Technologie für verschiedene Batterietypen in Kombination mit einem fortschrittlichen Batteriemanagementsystem, das ein verbessertes Ladeverhalten und eine maximale Lebensdauer der Batterie gewährleistet. Die optimierte Erkennung des Batteriezustands und der Batteriefunktion wird ein sicheres, aber schnelles Aufladen ermöglichen - viel schneller als es bisher möglich war. Der Schwerpunkt des Projekts liegt auf mechanischen und akustischen Sensoren, die durch Temperatursensoren und elektrochemische Impedanzspektroskopie ergänzt werden. Die Sensordaten werden ein fortschrittliches Batteriemanagementsystem speisen, das reale Daten mit Batteriedatenmodellen vergleicht, um eine umfassende Analyse des tatsächlichen Batteriezustands zu erhalten.


Fördergeber:

Europäische Union

 

Laufzeit:

01.09.2020 – 31.08.2023

 

Projektpartner:                 

Fraunhofer Institute for Silicate research ISC (Coordination), Germany / Comissariat à l'énergie atomique et aux energies alternatives CEA; France / CSEM Centre Suisse d'Electronique et de Microtechnique SA - recherche et developpement, Switzerland / Vrije Universiteit Brussel, Belgium / Fundacion CIDETEC, Spain / ARKEMA France SA, France / ELRINGKLINGER AG, Germany

 

Webseite

www.spartacus-battery.eu