Projekt Symphony

SYMPHONY: Intelligente hybride multimodale Energiegewinnung#

Projekt SYMPHONY
© symphony-energy.eu

Ziel von SYMPHONY ist die Entwicklung neuer Materialien zur Herstellung multimodaler Energy Harvesting-Lösungen auf der Basis des ferroelektrischen Polymers P(VDF-TrFE) sowie gedruckter Energiespeicher und Gleichrichter, die keine seltenen Elemente und Schwermetalle verwenden. Zur Herstellung dieser Technologiekomponenten sollen bevorzugt kostengünstige Druckprozesse eingesetzt und in den Bauteilen sollen möglichst keine seltenen Metalle und Schwermetalle verwendet werden.

Mit Hilfer der hybriden Integration dieser gedruckten und µ-eletkronischen Bauelemente auf flexiblen Folien soll eine dezentrale und kostengünstige Energieversorgung realisiert werden (< 1 €/mW). Die Reduzierung von Sondermüll und Energieverbrauch bei SYMPHONY beginnt bei der Materialauswahl und Herstellung, entfaltet aber letztlich ihr volles Potenzial in den CO2-relevantesten Anwendungsbereichen: erneuerbare Energieerzeugung, Raumheizung/-kühlung und Mobilität. Das innovative Energy-Harvesting-Konzept von SYMPHONY, das zur Versorgung verteilter Sensorknoten eingesetzt wird, wird die Emissionen um 50 % reduzieren, die Effizienz von Windturbinen erhöhen (Smart Energy), die Raumheizung/-kühlung um 20 % effizienter machen (Smart Home) und die Transformation der städtischen Mobilität unterstützen (Smart City).


CeSMA leistet seinen Beitrag durch die Entwicklung der folgenden Materialien für Nanogeneratoren:

   

  • Dehnbare piezoelektrische PVDF-Verbundwerkstoffe und Leiterbahnen
  • Materialien für die triboelektrische Energiegewinnung
  • Magnetische Partikel und Tinten für die magnetoelektrische Energiegewinnung
Daneben arbeitet CeSMA an der Prozessentwicklung für die multimodalen Sensorik mithilfe von unerschiedliche Druck und Stukturierungsverfahren.

 

Dehnbare gedruckte Leiterbahnen
© Fraunhofer ISC
Gedruckte, dehnbare Leiterbahnen

Fördergeber:

Das Projekt SYMPHONY wird durch das Forschungs- und Innovationsprogramm »Horizon 2020« der Europäischen Union im Rahmen des Grant Agreement Nr. 862095 gefördert.

 

Laufzeit

48 Months

 

Projektpartner:                 

Joanneum Research Forschungsgesellschaft mbH, Österreich / Fraunhofer ISC, Deutschland / RISE Research Institutes of Schweden, Schweden / Evonik Creavis, Deutschland / Eologix sensor technology, Österreich / ARKEMA, Frankreich / Messfeld, Österreich / Polymer Competenc Center Leoben, Österreich / Tubolito, Österreich / Linköping University, Schweden / Semperit, Österreich / Infineon, Österreich / Würth Electronik, Deutschland

 

Projekt Webseite:                 

https://www.symphony-energy.eu