Piezokeramische Materialien (PZT)

Piezokeramische Werkstoffe
© K. Dobberke für Fraunhofer ISC
Piezoelektrische PZT-Sensoranordnung

Blei-Zirkonium-Titanat (PZT) ist das gebräuchlichste piezokeramische Material, das häufig für piezoelektrische Sensoren und Aktoren verwendet wird. CeSMA ist darauf spezialisiert, diese Materialien als (strukturierte) dünne Filme oder Fasern herzustellen. Durch nasschemische Verfahren hergestellte dünne Filme, die auf thermisch stabile Substrate aufgebracht werden, sind als Drucksensoren oder -anordnungen einsetzbar. Diese Filme haben den Vorteil, flexibel zu sein, zeigen aber trotzdem hervorragende piezokeramische Eigenschaften.

Bleifreie Zusammensetzungen werden auch für Filme oder als Nanopartikel untersucht. Da die piezoelektrischen Koeffizienten und/oder die Curie-Temperatur niedriger sind, hängt die Verwendung dieser Materialien von der geplanten Anwendung ab.